Öde an die Musik - oder meine Gedanken zur jetzigen Musikszene <-- als ob das jemanden interessiert.

 

Kann mich aber wie immer nicht bremsen meine 2 ct dazuzugeben und außerdem muss hier mal ein neues Intro her. Das Alte war schon steinalt und ob der Entwicklungen in den letzten 7 Jahren nun so garnicht mehr aktuell. Aber aus sentimentalen Gründen habe ich es nicht gelöscht, sondern hier unter diesem Link archiviert.

 

Vor so ca. na sagen wir mal 1 Jahr habe ich mein Autoradio mal wieder bemüht. Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen wollte ich mich einfach mal wieder auf Stand bringen. Ok - Radio Brocken habe ich jetzt mal weggelassen. Das klingt mir zu antiquiert.

Deutschlandfunk ist zwar gut in der Musikauswahl, aber nicht am helllichten Tage. Da gibt es mehr Info über das Weltgeschehen und das immerwieder in Schleife. Auch schön, aber nicht appreciated auf der Fahrt zur Arbeit oder zwischendurch.

Da, wie Ihr unter meiner Rubrik "Kultur" sicherlich ohne Zweifel festgestellt habt, ich auch ein offenes Ohr für Klassik habe, dachte ich, ich probier es mal mit dem Figaro (ps. habe vergessen, wie der sich jetzt nennt und ja, ich mag Schachtelsätze!).

Hmmm --> nee, geht auch nicht. Die sind nett, aber nett. --> abgewählt. Kenne ich alles schon --> kann ich mitsingen <-- GIBT ES NICHTS NEUES in der SZENE???? Wahrscheinlich bin ich nicht Zielgruppe.

Ok, dann Sputnik. Mal sehen, die bringen vielleicht mal etwas Neues (Überschrift war hier noch: Ich und die Musikszene <-- haha, habe ich nach Sputnik geändert.)

Aber gut, ich habe es versucht, eine Weile, und das ging auch gut, ..... eine Weile. Nach einem halben Jahr hatte ich dann irgendwie den Verdacht unsere Jugend steht auf "Schlagermusik". HÖLLE auch! Nach langen Diskussionen über meine Exkursionen und dementsprechend gefundenen Erkenntnissen mit meinem Umfeld, brachte eine Kollegin den Durchbruch zu dieser Tatsache auf den Kantinentisch. 

Ihre Erklärung zu der Sache schien mir einleuchtend:  "Es gibt keine Musik, die unsere Generation noch schocken kann. Wir kennen und lieben alles um unser Umfeld lautstark zu ärgern. Ich bin ein Kind der NDW - dadada - jaja. Aber doch eines kann uns die gute Laune rauben und die Sonne verhageln und das sind Schlager!

Demnach evaluierten wir und stellten fest. DAS ist die Aufruhr der Jugend gegenüber uns Erwachsenen --> Genau --> wir haben unsere Eltern damals doch auch mit unserer Musik geärgert --> "Mach die Tür zu! Der Krach ist ja nicht zu ertragen!!!" --> Verstanden und Sputnik abgewählt <-- bin ja keine Maschine und auch nicht gestört und geil beim Glasperlenspiel. ... Anmerkung nebenbei: Den mit der Maschine hätte ich auch rausgeschmissen. Was will man mit so einem zu Hause? Wenn man ihn mal ernst anschaut, sitzt er in der Ecke und heult - och neeee.

So und nun hatte ich keine Lust mehr die restlichen im Autoradio zu findenden Sender auszuprobieren. Nu stand ich da, vor dem großen Dilemma! Welche Musik höre ich denn jetzt? Soll ich vom Glauben an gute Musik abschwören? Aber ist das Leben ohne Musik denn noch lebenswert? <-- very theatralisch. ABER ja, es muss doch irgendwo in der Welt noch etwas geben, was interessant ist? HIMMEL auch! ... und Nein, ich will kein altes Zeug hören. Ja klar fand ich die NDW etc. pp.  auch toll. Das war schon ne wilde Zeit. Ich habe es in diesem Zuge auch noch mal mit den alten Kamellen versucht --> aber nee, da bin ich rausgewachsen. Alles schön, aber macht mich nicht mehr an. Alle Größen von damals sind toll, ohne Zweifel, aber auch Pink Floyd ist jetzt Klassik.

Eine gute Weile konnte ich mich mit Jools Holland über Wasser halten und da meine ich nicht seine Klavierkonzerte. Later with.... ja, der hat es drauf. Coole Sendung, geile Musik, interessante Interpreten..... habe aber leider jetzt schon seit einiger Zeit nichts mehr von ihm gehört. Vielleicht hat BBC keine Lust mehr drauf... oder Jools oder ZDFKultur ... gibt es sowieso nicht mehr <-- meine 2ct zum Fernsehen schreibe ich später mal auf. Wenn es dann Fernsehen noch gibt. Eventuell erledigt sich das ja von selbst.

Ok, dann suchen wir mal im weltweitweb. Es gibt ja Internetradio und huch, da war ja mal ein guter Amisender --> aber wie gewonnen, so auch schon wieder verschwunden. Allerdings konnte ich ein bisschen davon mitnehmen und Dank der Amazonenmusik wiederfinden. Durch die bin ich z.B. auf "Of Monsters & Men" gestoßen..... und daran habe ich mich bis jetzt noch nicht satt gehört. Oder "MUSE" <-- auch nicht schlecht, oder die "Yeah Yeah Yeahs". Yeah! Geile Musik!

Auch der Sputnik hatte mal einen Ausrutscher und ein Gutes von den 21 Piloten preisgegeben <-- aber nur ein einziges Mal. Das habe ich durch puren Zufall erwischt und gleich mitgeschrieben. RIDE und die Fahrt geht weiter durch den Amazonas und siehe da mit 21 Piloten fliegt man ganz gut. Die machen Musik, die man von vorn bis hinten durchspielen kann ohne streuben von Nackenhaaren.

"Stressed out" war auch schon ganz hübsch, aber auch wenn ich jetzt jemanden damit total stresse. DAS war nun absoult nicht ihr Bestes. Why the fucking hell oder ein bisschen konservativer --> Es wirft sich die Frage auf, warum spielen sie denn das dauernd??? Warum spielen sie überhaupt das, was sie spielen? Wer sucht die Musik für die gängigen Radiosender aus? Ich bin ja ein bisschen blöd auf diesem Gebiet, aber kann es sein, dass die dafür bezahlt werden Müll zu spielen? Ich bräuchte mal einen, der mir die Szene erklärt. Wie kommt Radio an Musik oder Musik an Radio <-- also ganz bestimmt nicht durch Eigeninitiative. Hier bräuchte ich mal einen Dirk Gently für ganzheitliche Nachforschungen. <-- die lassen uns dumme Konsumenten hier echt in unserer dummen Welt an der langen Leine verhungern.... Antwort ---> 42?

 Eigentlich wollte ich nicht über Fernsehen schreiben <-- tue ich auch nicht - ha! Aber über Werbung... nein, ich will hier keinen langweilen, aber ich brauchte eine Überleitung zur nächsten musikalischen Formierung. Auf die bin ich nämlich durch Werbung gestoßen. Ich weiß zwar nicht mehr welche Werbung und schon gar nicht für welches Produkt, aber der untermauernde Song war kein Bad Wolf. <-- da könnte ich jedes Mal ausflippen - oh jah!

Sofort Nachforschungen im www und siehe da ein leuchtender Stern im düsternen Himmel der musikalisch untermauernden Songs. Der Song hieß "Sail" und die musikalische Formierung "AWOLNATION". Die haben es bis jetzt in meiner Hitparade auf Platz 1 geschafft. Also doch ab und zu mal TV schauen. Manchmal kommt etwas Unerwartetes dabei heraus.

So ein Licht in der dunklen Nacht. Was für eine Wahnsinnsmusik. Manchmal denke ich, das klingt wie eine Symphonie. Der ganze Aufbau ist genial. Wie sich das hochschaukelt. Hört Euch mal "Knights of Shame" an. Das ist wirklich eine Symphonie für die Sinne! Mr. Bruno, das ist der absolute Hammer! ... das letzte Drittel hat mich allerdings irgendwie an John Cages berühmtes 4,33 min erinnert - haha.

Soetwas habe ich noch niemals bei Sputnik gehört. Warum nicht? Ist das nicht radiotauglich? Was ist denn radiotauglich? ERKLÄRUNG  BITTE HIER HIN SENDEN --> meine e-mail Adresse! Telefonieren auch möglich.... plausche gern mal umher, brauche jetzt ein bisschen Input in der Sache. HALLO!!! ....

 

... dann eines Morgens oder once upon a time, auf der A38 im moderaten Tempo, da Türme von LKWs rechts neben und somit Türme von PKWs vor einem daherkrochen, ein "Haus am See". Na was war DAS denn????  Habe ich mich jetzt verhört? Ich habe dem ganzen Song von vorn bis hinten gelauscht und nicht ein Wort Gejammere vernommen. Kein Depri, alles positiv - nee, das kann nicht sein. Das kenne ich doch von deutscher Musik so überhaupt nicht. Sonst gibt es doch immer das keine-Maschine-essen-von-Steinen-oder-irgendwas-von-den-Justins-Gejammere. Ach nee, die beiden Justins waren nicht deutsch, aber macht nix.

Ich bin ja nur ein dummer Mensch aus der dummen Masse und habe keine Ahnung von diesem Biz. Aber können die das nicht mal lassen mit dem Hochzüchten von irgendwelchen Pseudostars? Das kann es doch nicht gewesen sein??? Das muss doch besser gehen - oder? Bin vom Glauben an Radio abgekommen, aber dummerweise kann man beim Autofahren ja nicht auf Youtube rumsurfen.

Aber immerhin weiß ich jetzt, auf was ich stehe. Von mir aus fühlt Euch auf die Füße getreten (not my circus not my monkeys) --> Aber ich will nicht und NIEMALS mehr irgendsoeinen Justin hören und auch keine Jammerversionen von.... ach <jammer>, ich lass es. Da kann man sich ja gleich "2 Finger an den Kopf" geben.

Vielleicht habe ich aber auch noch viele Meilen zu gehen, Herr Fox*.

Als ich nun das zweite Mal im Radio "Haus am See" gehört hatte, musste ich mich wohl doch mal bemühen herauszufinden wer das singt. Vielleicht gibt es da mehr.

Allerdings landet meistens soetwas in einer Sackgasse. Da waren immer mal ein paar einzeln leuchtende Lichter in der dunklen Nacht der deutschen Musik. Ich mochte mal eines von Kontra K und eines von Clueso..... habe dann weiter probiert und dann alles wieder raus aus der Musikbibliotheke. Nee, da war nicht mehr zu holen. Ok, die Jungs von Kraftklub sind nicht schlecht. Der letzte Song, den ich gehört habe, ist klasse --> Du verdammte Hure. Herrlich! Das ist mal ein Liebeslied.

Dann fällt mir noch "Von wegen Lisbeth" ein. Die haben ein paar Hübsche. Da kann Frau sich nicht bremsen, da muß sie "Tanzen". Aber LEUTE, wieso sucht Ihr Euch immer so unmerkbare Bandnamen aus? Selbst jetzt musste ich noch mal nachsehen wie Ihr geschrieben werdet.... "something what with Lisbeth" oder noch besser Alligatoah .... HÖLLE! Das verliere ich immer in meinem Sieb im Kopf. Ich habe 1/2 a gebraucht um mir den Namen akustisch zu merken, geschweige denn, wie er geschrieben wird - noch mal HÖLLE! Bis dahin haben sich die meisten Musiker schon wieder getrennt und neu formiert.

Herr Fox* allerdings scheint da ein Händchen für zu haben. Peter Fox* habe ich mir sofort gemerkt und SEEED mit 3e dann auch.... ok, nachdem ich jedesmal mit nur 2e ebenfalls dort hingelenkt wurde <-- gut, dass google da mitdenkt. Hatte immer gedacht, es hat was mit "Samen" zu tun. Allerdings ist meine Interpretation wieder mal ganz quer zu den Erklärungen einschlägiger Webseiten mit Interviews. Naja, wiedem auch sei. Gut, somit rutscht das jetzt nicht mehr durch bei mir.

Dummerweise bin ich mit SEEED ein bisschen spät dran und nun hat der Herr Fox* keine Lust mehr. Wo ich mich grad dran gewöhnt habe. Shit happens Mr. Fox*, wenn Sie sich jetzt zu alt für DIE Musik fühlen, dann machen Sie doch mal andere. Könnte wetten, die wird auch gut. Aber bitte nicht aufhören! Ab und zu braucht Frau auch einen Strohhalm im Musiksee - eh!

Ich meine, ich habe jetzt so langsam meinen Glauben an gute deutsche Musik wiedergefunden. Ja, auch schön, dass sie sich um Politik und Umwelt kümmern möchten. Aber Interviews sind nicht Ihre core competence. Machen Sie weiter mit Musik, sonst nix mit Haus am See und .... dann nur noch Sumpf der Schlagerödnes. "Ich will nicht die Musik meiner Eltern hören!!!" und auf keinen Fall will ich irgenwelche von diesen Depritexten! Ich liebe Ihre positive Art. Ich glaube, die gibt es nicht zweimal am deutschen Musikhimmel --> schönes Leben, schöne Welt, lass uns die Sterne mit Sektkorken treffen. Egal, welchen Sinn der Song sonst hat, aber mit Ihrer Musik kann man wunderbar 4 h von Wiesbaden nach Hause jagen <-- ich liebe Autofahren und Musik hören - jippijahjeh, blink, blink! 

So Leute, vielleicht habt Ihr ja Vorschläge für mich, was Musik betrifft.... oder einen schönen Radiosender, den man (Frau) hören kann. Im Moment bin ich bei "NDR blue" und "WDR1 Live Plan B" geendet für neues Input.... mal sehen....

 

.... und bis dahin treffen wir uns wieder in der Oper. "Beam me up, Scotty!"

 

Eure Jana

 

ps: .... auch noch gut, für meine Begriffe, aber nicht im Kontext erwähnt:

--> die magersüchtige Katze --> LCMDF <-- da sollte man sich ruhig mal reindenken.

--> teilweise auch Woodkid <-- die habe ich übrigends über "Figarino" gefunden mit RunBoyRun... naja, das Desierto Album ist mir nun dann doch ein wenig zu eintönig abstrakt... sicherlich Geschmacksache ... aber sonst hörenswert. UND! Experimentieren finde ich eine gute Sache. Das bringt neue Hörsichtweisen (ein tolles Wort, was?) und was ich auch mag, sind Leute, die einfach loslegen und selber Musik machen, wie SIE die wollen - echt cool. Habe einen Kollegen, der am Tage Ingenieur ist und in der Nacht mit "Lotta Sleeps" durch die Szene tourt. Meine aufrichtigste Hochachtung dafür!

--> Milky Chance ... Stolen Dance <-- das braucht keinen Kommentar, nöö, nicht notwendig, nööö.....lala

--> Elle King mag ich persönlich auch gern. Keinen Kommentar, einfach reinhören :-)

--> bei Marteria bin ich mir nicht ganz sicher. Die ersten Songs der neuen Platte, im Moment "Roswell", finde ich spannend. Da denkt Frau: 'Ja! Das könnte was Interessantes werden' Da hat er sich echt etwas einfallen lassen.... gefällt mir. Vom Endboss zur Endzeit - ok gottverwandte Aliens <-- naja, die schweben halt ziemlich weit oben und goldig: "...schickt mich zurück, da wo es Schweinefleisch und Weiber gibt!" Ich musste so lachen im Auto. Also DER war gut, Herr Laciny. Kennen Sie die TOS noch? Neee, oder? Naja, wahrscheinlich laufen die immer noch in Schleife ... ach, vergessen.... es gibt ja noch die Kinofilme......zum Rest habe ich keine wirkliche Meinung. Das läuft so dahin. Aber man verspürt jetzt nicht den Drang panisch aufzuspringen und den "Sender" zu wechseln. Das ist Lob genug, oder? Das mit dem Geld, was weg muss, kommt mir auch sehr bekannt vor ;-) ... hmmm, fahre jetzt immer grinsend im Auto umher mit der Musik.

 

 

*Nachtrag zu Peter Fox: Habe jetzt aus der Radiosendung mit Pierre Baigorry auf Noisey.com im Facebook … gelernt, dass er es gar nicht mag, wenn man ihn mit Peter anredet, aber vielleicht geht ja Herr Fox.... hmm – nagut, fühle mich ertappt, werde rot und entschuldige mich hiermit, aber es hat gerade so schön in den Kontext gepasst – hm – wird nicht geändert – so!  

Ok, verspreche dann aber auf der Strasse Herrn Baigorry nicht mit „Peedder“ sondern mit „Pierre“ hinterherzubrüllen – och neee.

Hmm… seine Musikauswahl klingt interessant, aber gut lass mal horchen… und der Sender gefällt mir. Ist doch gut, wenn Frau hier und da mal herumstochert. Werde ich am Freitag im Auto leiern lassen. Mal sehen, wie sich das beim Fahren macht…. brum brum.

 

***

... ach ja..... und noch etwas aus der "Freien Presse" vom 29. Mai 2017:

Der Artikel hieß "Foul an Fischer" .... also keinen Kommentar zu Helene Fischer jetzt, höchstens  ---> nur gut und sehr wertschöpfend, dass sie jetzt eine Root Cause Analyse dazu machen. ..... aber sehr spaßig fand ich in diesem Artikel von Andreas Heimann die Bemerkung: "Helene Fischer, deren neues Album vergangene Woche von Rammstein von der Spitze der Charts verdrängt wurde,......" Na herrlich! Aber immerhin teilen sich Rammstein und Helene Fischer die Top Plätze am deutschen Musik Markt - och nee!

 

***

... haha, Nachtrag vom 10. Juni 2017 auch aus der "Freien Presse", Artikel "Kraftklub entthront Helene Fischer" ... DAS musste jetzt sein! Horray Kraftklub!

"Die Chemnitzer Band Kraftklub hat Helene Fischer von der Spitze der offiziellen deutschen Charts verdrängt".

 

***

--> ps: Versuchen uns gerade an einer Playliste in der YouTube - AHA! ... ist eigentlich für unsere Grillparty gedacht, aber wenn Ihr wollt, könnt Ihr mithören.... von mir aus auch vorbeikommen ;-)

--> Da isse <Link zur Playlist>

 

Home