Messiah - Der Messias*

PART I

1. Sinfonia

(I)The prophecy of Salvation

2. Accompagnato
Comfort ye, comfort ye, my people, saith your God. Speak ye comfortably to Jerusalem, and cry unto her, that her warfare is accomplished, that her iniquity is pardoned. The voice of him that crieth in the wilderness: prepare ye the way of the Lord, make straight in the desert a highway for our God.

Air
Every valley shall be exalted, and every mountain and hill made low, the crooked straight and the rough places plain.

4. Chorus
And the glory of the Lord shall be revealed. And all flesh shall see it together: for the mouth of the Lord hath spoken it.

(II) The prophecy of the coming Messiah and the question, despite, of what this may portend for the world

5. Accompagnato
Thus saith, the Lord, the Lord of hosts: Yet once, a little while, and I will shake the heavens and the earth, the sea and the dry land, and I will shake all nations, and the desire of all nations shall come.
The Lord, whom ye seek, shall suddenly come to His temple, even the messenger of the Covenant, whom ye delight in; behold, He shall come, saith the Lord of hosts.
 

6. Air
But who may abide the day of His coming? And who shall stand when He appeareth? For he is like a refiner’s fire.
 

7. Chorus
And He shall purify the sons of Levi, that they may offer unto the Lord an offering in righteousness.

(III) The prophecy of the Virgin Birth

Rezitativ
Behold, a virgin shall conceive, and bear a son, and shall call his name Emmanuel, “God with us.”
 

8. Air
O thou that tellest good tidings to Zion, get thee up into the high mountain; O thou that tellest good tidings to Jerusalem, lift up thy voice with strength; lift it up, be not afraid, say unto the cities of Judah: Behold your God!
O thou that tellest good tidings to Zion, arise, shine, for thy light is come, and the glory of the Lord is risen upon thee.
 

9. Accompagnato
For behold, darkness shall cover the earth, and gross darkness the people: but the Lord shall arise upon thee. And His glory shall be seen upon thee. And the Gentiles shall come to thy light, and kings to the brightness of thy rising.

10. Air
The people that walked in darkness have seen a great light. And they that dwell in the land of the shadow of death, upon them hath the light shined.

11. Chorus
For unto us a Child is born, unto us a Son is given, and the government shall be upon His shoulder, and His name shall be called Wonderful, Counsellor, The Mighty God, The Everlasting Father, The Prince of Peace.

(IV) The appearance of the Angels to the Shepherds

12. Pifa
Recitative
There were shepherds, abiding in the field, keeping watch over their flock by night.

13. Accompagnato
And lo, the angel of the Lord came upon them, and the glory of the Lord shone round about them, and they were sore afraid.
Recitative
And the angel said unto them: Fear not: for behold, I bring you good tidings of great joy, which shall be to all people. For unto you is born this day, in the city of David, a Saviour, which is Christ the Lord.
 

14. Accompagnato
And sudddenly there was with the angel a multitude of the heavenly host, praising God, and saying:
 

15. Chorus
Glory to God in the highest, and peace on earth, good will towards men.
 

(V) Christ’s redemptive miracles on earth

16. Air
Rejoice greatly, O daughter of Zion, shout, O daughter of Jerusalem, behold, thy King cometh unto thee. He is the righteous Saviour and He shall speak peace unto the heathen.
Recitative
Then shall the eyes of the blind be opened, and the ears of the deaf unstopped; then shall the lame man leap as an hart, and the tongue of the dumb shall sing.

17. Duet
He shall feed His flock like a shepherd: and He shall gather the lambs with His arm; and carry them in his bosom, and gently lead those that are with young.
Come unto Him all ye that labour, come unto Him that are heavy laden, and He will give you rest. Take His yoke upon you, and learn of Him, for He is meek and lowly of heart, and ye shall find rest unto your souls.
 

18. Chorus
His yoke is easy, and His burthen is light.

PART II

(I) The redemptive sacrifice, the scourging and the agony on the cross

19. Chorus
Behold the Lamb of God, that taketh away the sin of the world.

20. Air
He was despised and rejected of men, a man of sorrows, and acquainted with grief.
He gave His back to the smiters, and His cheeks to them that plucked off the hair; He hid not His face from shame and spitting.
 

21. Chorus
Surely He hath borne our griefs, and carried our sorrows; He was wounded for our transgressions, He was bruised for our iniquities; 
the chastisement of our peace was upon Him.

22. Chorus
And with His stripes we are healed.

23. Chorus
All we like sheep have gone astray, we have turned evry one to his own way, and the Lord hath laid on Him the iniquity of us all.
 

(II) His sacrificial death, His passage through Hell and Resurrection

24. Accompagnato
All they that see Him, laugh Him to scorn: they shoot out their lips, and shake their heads, saying:

25. Chorus
He trusted in God that He would deliver Him: let Him deliver Him, if he delight in Him.

26. Accompagnato
Thy rebuke hath broken His heart; He is full of heaviness. He looked for some to have pity on Him, but there was no man, neither found He any to comfort him.

27. Arioso
Behold and see if there be any sorrow like unto His sorrow!

28. Accompagnato
He was cut off out of the land of the living; for the transgressions of Thy people was He stricken.

29. Air
But Thou didst not leave His soul in hell, nor didst Thou suffer Thy Holy One to see corruption.

(III) God discloses His identity in Heaven

30. Chorus
Lift up your heads, O ye gates, and be lift up, ye everlasting door, and the King of Gloriy shall come in!
Who is this King of Glory?
The Lord strong and mighty, the Lord strong and mighty in battle. The Lord of Hosts, He is the King of Glory.
Recitative
Unto which of the angels said He at any time: Thou art My Son, this day have I begotten Thee?

31. Chorus
Let all the angels of God worship Him.
 

(IV) Whitsun, the gift of tongues, the beginning of the evangelism

32. Air
Thou art gone up on high, Thou hast led captivity captive, and received gifts for men, yea, even for Thine enemies, that the Lord God might dwell among them.

 
33. Chorus
The Lord gave the word: great was the company of the preachers.

34a. Air
How beautiful are the feet of them that preach the gospel of peace, and bring glad tidings of good things.
Their sound is gone out into all lands, and their words unto the ends of the world.

(V) The world and its rulers reject the Gospel

36. Air
Why do the nations so furiously rage together, why do the people imagine a vain thing?
The kings of the earth rise up, and the rulers take counsel together against the Lord and against His anointed.

37. Chorus
Let us break their bonds asunder, and cast away their yokes from us.

(VI) God’s triumph

Recitative
He that dwelleth in heaven shall laugh them to scorn, the Lord shall have them in derision.

38. Air
Thou shalt break them with a rod of iron; thou shalt dash them in pieces like a potter’s vessel.

39. Chorus
Hallelujah, for the Lord God Omnipotent reigneth.
The Kingdom of this world is become the Kingdom of our Lord and of His Christ; and he shall reign for ever and ever. King of Kings, and Lord of Lords.
Hallelujah!

PART III

(I) The promise of bodily resurrection and redemption from Adam’s fall
 

40. Air
I know that my redeemer liveth, and that He shall stand at the latter day upon the earth. And tho’ worms destroy this body, yet in my flesh shall I see God. 
For now is Christ risen from the dead, the first fruits of them that sleep.

 
41. Chorus
Since by man came death, by man came also the resurrection of the dead. For as in Adam all die, even so in Christ shall all be made alive.
 

(II) The Day of Judgement and general Resurrection

42. Accompagnato
Behold, I tell you a mystery; we shall not all sleep, but we shall all be changed in a moment, in the twinkling of an eye, at the last trumpet.

43. Air
The trumpet shall sound, and the dead shall be raised, and the dead shall be raised incorruptible, and we shall be changed.
For this corruptible must put on incorruption, and this mortal must put on immortality.

(III) The victory over death and sin
Recitative
Then shall be brought to pass the saying that is written, death is swallow’d up in victory.

44. Duet
O death, O death, where is thy sting, O grave, where is thy victory? The sting of death is sin, and the strength of sin is the law.

45. Chorus
But thanks be to God, who giveth us the victory, through our Lord Jesus Christ.

46. Air
If God be for us, who can be against us? Who shall lay anything to the charge of God’s elect? It is God that justifieth. Who is he that condemneth? It is Christ that died, yea rather, that is risen again, who is at the right hand of God, who maketh intercession for us.
 

(IV) the glorification of the Messianic victim

47. Chorus
Worthy is the Lamb that was slain, and hath redeemed us to God by His blood, to receive power, and riches, and wisdom, and strength, and honour, and glory and blessing. Blessing and honour, glory and pow’r, be unto Him that sitteth upon the throne, and unto the Lamb for ever and ever.

48. Chorus
Amen.

 ERSTER TEIL

1. Sinfonia

(I) Die Prophezeiung der Erlösung
2. Accompagnato
Tröste dich, mein Volk, spricht dein Gott. Redet trostreich mit Jerusalem und ruft ihr zu, dass ihr Kriegsdienst zu Ende, dass ihre Missetat vergeben ist. Es ist seine Stimme, die verkündigt in der Wildnis: Bereitet dem Herrn den Weg, ebnet in der Wüste einen Pfad für unsern Gott.

3. Arie
Jedes Tal soll erhöht werden, und jeden Berg und Hügel macht tief, das Krumme gerade und die unebenen Stellen glatt.

4. Chor
Und die Herrlichkeit des Herrn wird offenbart, und alles Fleisch miteinander soll es sehen: denn des Herrn Mund hat es verheißen.

(II) Die Prophezeiung der Ankunft des Messias und die Frage, was dies für die Welt bedeutet.

5. Accompagnato
So spricht der Herr der Heerscharen: Noch eine kleine Zeit, und ich werde erschüttern die Himmel und die Erde, die See und das trockene Land, und ich werde aufrütteln alle Völker, und die Sehnsucht aller Völker wird erscheinen.
Der Herr, den ihr sucht, kommt plötzlich zu seinem Tempel, selbst der Bote des neuen Bundes, an dem ihr euch erfreut, sehet, er wird erscheinen, so spricht der Gott der Heerscharen.

6. Arie
Doch wer kann bestehen den Tag seiner Ankunft? Und wer wird es ertragen, wenn er erscheint? Denn er ist wie eines Läuterers Feuer.

7. Chor
Und er wird reinigen die Söhne Levis, dass sie dem Herrn darbringen können ein Opfer in Gerechtigkeit.

(III) Die Prophezeiung der jungfräulichen Geburt

Rezitativ
Siehe, eine Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären, und sie werden in nennen Emmanuel: “Gott mit uns”.

8. Arie
O du, die du Zion frohe Botschaft verkündigst, steige auf zu dem hohen Berge; o du, die du Jerusalem frohe Botschaft bringst, erhebe deine Stimme mit Macht, erhebe sie und fürchte dich nicht; verkündige den Städten Judas: Seht euern Gott.
Mache dich auf, strahle, denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn ist über dir erschienen.

 
9. Rezitativ
Denn siehe, Finsternis wird die Erde bedecken und großes Dunkel die Menschen: Aber der Herr wird über dir aufgehen, und seine Herrlichkeit wird über dir erscheinen, und die Heiden werden kommen zu deinem Licht, und die Könige zum Glanz deines Aufgangs.

10. Arie
Das Volk, das im Finstern wandelt, hat ein großes Licht gesehen, und die im Land des Todesschattens wohnen, über ihnen ist das Licht erschienen.

11. Chor
Denn es ist uns ein Kind geboren, es ist uns ein Sohn gegeben, und die Herrschaft soll auf seiner Schulter liegen, und sein Name soll heißen Wunderbar, Ratgeber, der starke Gott, der ewige Vater, des Friedens Fürst.

(IV) Die Engel erscheinen den Hirten

12. Pifa
Rezitativ
Es waren Hirten beisammen auf dem Felde, die hüteten des Nachts ihre Herde.

13. Accompagnato
Und siehe, des Herrn Engel trat zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umleuchtete sie, und sie fürchteten sich sehr.
 Rezitativ
Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn sehet, ich bringe euch frohe Botschaft von großer Freude, die allem Volk widerfahren wird: denn euch ist heute in Davids Stadt der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr.

14. Accompagnato
Und alsobald war da bei dem Engel eine Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen:

15. Chor
Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden, den Menschen ein Wohlgefallen.
 

(V) Christi Wundertaten auf Erden

 
16. Arie
Freue dich sehr, Tochter von Zion, jauchze, o Tochter von Jerusalem; siehe, dein König kommt zu dir. Er ist der rechte Erretter, und er wird Frieden predigen unter den Heiden.
Rezitativ
Dann werden die Augen der Blinden aufgetan und die Ohren der Tauben geöffnet werden; dann wird der Lahme springen wie ein Hirsch, und die Zunge des Stummen wird singen.

17. Duett
Er wird seine Herde weiden wie ein Hirte; und er wird die Lämmer in seinen Arm sammeln und sie an seinem Busen tragen und sanft diejenigen führen, die Junge haben.
Kommt her zu ihm alle, die ihr leidet und schwer beladen seid, und er wird euch Ruhe geben. Nehmt sein Joch auf euch und lernt von ihm, denn er ist sanftmütig und von Herzen demutsvoll, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen.

18. Chor
Sein Joch ist sanft, und seine Last ist leicht.

 ZWEITER TEIL

(I) Das Opfer zur Erlösung, die Geißelung und die Kreuzespein
 

19. Chor
Seht an das Gotteslamm, es trägt hinweg die Sünde der Welt.

20. Arie
Er ward verachtet und von den Menschen zurückgestoßen, ein Mensch der Schmerzen und erfüllt mit Gram.
Er hält seinen Rücken hin denen, die ihn schlugen, und seine Wangen denen, die sein Haar ausrissen; er verbarg nicht sein Antlitz vor Schmach und Speichel.

21. Chor
Wahrlich, er duldete unsere Qualen und lud auf sich unsere Schmerzen; er ward verwundet für unsere Missetaten, er ward zerschlagen für unsere Freveltaten, die Züchtigung wurde ihm auferlegt zu unserem Frieden.

22. Chor
Und durch seine Wunden werden wir geheilt.

23. Chor
Wie Schafe gingen wir alle in die Irre, ein jeglicher von uns wandte sich zu seinem eigenen Weg.
Und der Herr legte ihm auf all unsere Missetaten.

(II) Sein Opfertod, sein Weg durch Hölle und Auferstehung

24. Accompagnato
Alle, die ihn sehen, lachen ihn aus; sie sperren ihre Mäuler auf und schütteln die Köpfe, indem sie sagen:

25. Chor
Er vertraute auf Gott, daß der ihn erretten würde; laßt den ihn erretten, wenn er an ihm Gefallen findet.

26. Accompagnato
Dein Tadel hat ihm das Herz gebrochen, er ist voll von Traurigkeit: Er schaute nach einem, der Mitleid mit ihm habe, aber da war keiner, noch fand er jemanden, der ihn tröstete.

27. Arie
Schaut doch und seht, ob da irgendein Schmerz sei wie sein Schmerz.

28. Accompagnato
Er wurde aus dem Land der Lebenden weggerissen, für die Missetat deines Volkes wurde er geschlagen.

29. Arie
Doch du ließest seine Seele nicht in der Hölle, noch ertrugst du, deinen Heiligen verwesen zu sehen.

(III) Gott nimmt ihn als seinen Sohn im Himmel auf.
30. Chor
Hebt euer Haupt und öffnet das Tor der ewigen Stadt, dass der Ehren König ziehe ein!
Wer ist der Ehren König?Der Herr, stark und mächtig, der Herr stark und mächtig im Streit. Gott Zebaoth, er ist der Ehren König.
Rezitativ
Zu welchem Engel hat er jemals gesagt: Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt?

31. Chor
Lasst alle Engel Gottes ihn anbeten.
 

(IV) Pfingsten, die Gabe der Zungen, der Beginn der Missionierung

32. Arie
Du bist in die Höhe gefahren, du hast die Gefangenschaft ins Gefängnis geführt und Gaben empfangen für die Menschen, ja selbst für deine Feinde, dass Gott der Herr wohne unter ihnen.

33. Chor
Der Herr gab das Wort, groß war die Zahl der Prediger.

34a. Arie
Wie lieblich sind die Füße derer, die das Evangelium des Friedens verkünden und frohe Botschaft vom Heil bringen.
Ihr Schall ist ausgegangen in alle Lande und ihre Worte bis ans Ende der Welt.

(V) Die Welt und ihre Herrscher verwerfen das Evangelium 

36. Arie
Warum rasen die Völker so wütend, und warum reden die Menschen Vergebliches? Die Könige der Welt stehen auf, und die Herrscher  halten miteinander Rat gegen den Herrn und seinen Gesalbten.

 
37. Chor
Laßt uns ihre Bande zerbrechen und ihr Joch von uns abwerfen.

(VI) Der Triumph Gottes

Rezitativ
Der, welcher im Himmel wohnt, wird sie verlachen; denn der Herr wird sie verspotten.

38. Arie
Du sollst sie zerschlagen mit einem Stab aus Eisen, du sollst sie in Stücke schlagen wie eines Töpfers Gefäße.

39. Chor
Halleluja, denn der Herr, der allmächtige Gott, herrschet.
Das Königreich dieser Welt ist zum Königreich unseres Herrn und seines Christus geworden; und er wird regieren auf immer und ewig, König der Könige, Herr der Herren, Halleluja.

DRITTER TEIL

(I) Das Versprechen der Auferstehung des Fleisches und die Erlösung von Adams Fall

40. Arie
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt und dass er am jüngsten Tage auf der Erde stehen wird; und wenn auch Würmer diesen Körper zerstören, werde ich in meinem Fleische Gott sehen.
Nun aber ist Christus auferstanden von den Toten, der Erstgeborene jener, die schlafen.

41. Chor
Da durch einen Menschen der Tod gekommen ist, so kam auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten. Denn wie in Adam alle sterben, werden sie in Christus ebenso alle lebendig gemacht werden.

(II) Das jüngste Gericht und die Auferstehung der Toten

42. Accompagnato
Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, sondern wir werden alle verwandelt werden in einem Moment, in einem Augenblick, bei der letzten Posaune.

43. Arie
Die Posaune wird ertönen, und die Toten werden auferstehen unverwest, und wir werden verwandelt werden.
Denn dies Verwesliche muss anziehen die Unverweslichkeit, und das Sterbliche muss anziehen die Unsterblichkeit.

(III) Der Sieg über Tod und Sünde
Rezitativ
Dann wird erfüllt werden das Wort, das geschrieben steht: Der Tod ist verschlungen in den Sieg.

44. Duett
O Tod, wo ist dein Stachel? O Grab, wo ist dein Sieg? Der Stachel des Todes ist die Sünde und der Sünde Kraft das Gesetz.

45. Chor
Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch den Herrn Jesus Christus.

46. Arie
Wenn Gott für uns ist, wer kann wider uns sein? Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Es ist Gott, der gerecht macht, wer ist der, welcher verdammt? Es ist Christus, der starb, ja vielmehr, der wieder auferstanden ist, der zur rechten Hand Gottes sitzt, der Fürsprache für uns einlegt.

(IV) Die Verherrlichung des Opferlamms

47. Chor
Würdig ist das Lamm, das erschlagen wurde und uns losgekauft hat bei Gott durch sein Blut, zu nehmen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Ruhm und Segen. Segen und Ehre, Ruhm und Stärke gebührt ihm, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm, auf immer und ewig.

48. Chor
Amen.

 

* Den Text habe ich mir von einer Homepage kopiert, deren Namen ich leider nicht mehr kenne. Falls mir jemand einen Tipp geben kann, würde ich diese hier gern verlinken.